Herbst, Winter und Frühjahr mit markantem Wetter am weiten Strand von Sankt Peter Ording

Sturmwellen im Gegenlicht am Nordseeufer bei Sankt Peter Ording.Der Strand von Sankt Peter Ording mit seiner Länge von ca. 12 Kilometern und einer Breite – je nach Gezeiten – bis zu 2 Kilometern, bietet wegen seiner Größe und wegen seiner vorgelagerten Position im Nordfriesischen Wattenmeer besondere Nordseeperspektiven.

Von Stürmen mit Wellen und peitschendem Regen bis zu einer sanften Meeresbrise an einem heißen Tag im Sommer – Sankt Peter Ording bietet zu allen Jahreszeiten ein großes Angebot an „Wetter“.

Sankt Peter Ording mit großen und markante Wolkenformation über der Nordsee.Bei meinen Fotoproduktionen an diesem Strand, sowohl im Herbst, Sommer, Frühling und Winter, erlebe ich immer wieder die weite Landschaft mit besonderen Wolkenbildungen und der puren Kraft des Nordseewetters.


Sankt Peter Ording bietet neben diesen wundervollen und weiten Naturerfahrungen auch besondere und markante Strandobjekte wie z. B. die berühmten Pfahlbauten.

Sankt Peter Ording mit den typischen Pfahlbauten im Sonnenuntergang.Zu den Pfahlbauten gehören Häuser und Strandkorbpodeste die auf Holzpfählen über dem Strand „erhoben“ sind, damit sie nicht bei Flut überschwemmt werden.
Diese Konstruktionen sind typisch für den Strand von Sankt Peter Ording und bieten je nach Wasserstand und Wettersituation immer wieder tolle Motive für beeindruckende Bilder der Nordseeküste.

Sie finden weitere Fotos des weiten Strands von Sankt Peter-Ording im Bereich „Meeresfotos“, z. B. unter Sankt Peter-Ording. und im Themenbereich Wellen .

Februar 2014



Diese Internetgalerie ist ein Projekt von Mario Reinstadler Fotografie.

Alle Abbildungen und Texte sind urheberrechtlich geschützt.
Eine Veröffentlichung ist ausschließlich mit schriftlicher Genehmigung gestattet.

Fotografien von Nordsee und Ostsee seit 2004 – www.meeresfoto.de


Mario Reinstadler fotografiert Nordsee und Ostee – Signatur